Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • DJK Hain, 16. August 2011

    Unentschieden in Unterafferbach redlich verdient

    „Ein solider Auftakt unserer Mannschaft, auf den gilt es jetzt aufzubauen. Die Mannschaft hat verstanden auf was es in der Kreisliga ankommt. Ich bin sehr zufrieden“, resümierte Hains sportlicher Leiter Artur Elbert. Ein gutes Kreisligaspiel zweier gleichstarker Mannschaften sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag in Unterafferbach, das bis in die Schlussminuten von der Spannung lebte.

    In den ersten 15 Minuten neutralisierten beide Mannschaften weitgehend und ließen kaum etwas zu, bis der agile Hainer Flügelflitzer Tobias Kaminski seinem Gegenspieler enteilte und sein strammer Schuss knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Diese Aktion schien die Hainer zu beflügeln, denn ab diesem Zeitpunkt ergriff die DJK klar die Initiative und erspielte sich in der Folge einige gute Torchancen die aber nicht genutzt wurden.

    In der 31. Minute belohnte sich aber die Fuchs-Truppe selbst, als Co-Trainer Daniel Krebs mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumkante die Hainer Führung markierte, vorausgegangen war ein klares Foulspiel eines Unterafferbacher Abwehrspielers. In dieser Phase des Spiels dominierte die DJK Hain klar das Spielgeschehen, einziges Manko war, dass die vorhandenen Torchancen für ein mögliches 2:0 oder gar 3:0 nicht genutzt wurden, so ging es mit einem knappen 1:0 zum Pausentee.

    Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Unterafferbach den Druck, aber die Hainer Abwehr ließ so gut wie gar nichts zu und so suchten die Unterafferbacher ihr Heil in Fernschüssen die aber den Gästen wenig Probleme bereiteten. Die letzten 15 Minuten spielten die Unterafferbacher alles oder nichts und entblösten dabei ihre Abwehr. Hain hatte in dieser Phase alle Hände voll zu tun, um nicht den Ausgleich zu kassieren, allen voran der Hainer Keeper Christian Aloe, der zwei Torschüsse der Unterafferbacher Offensive entschärfte. Unterafferbach musste sich aber immer wieder gefährlichem Hainer Konterspiels erwehren, so wogte das Spiel hin und her mit Chancen auf beiden Seiten.

    In der 81. Minute erzielte Unterafferbach den zwischenzeitlich nicht unverdienten Ausgleich, allein die Entstehung war für den Hainer Torhüter Christian Aloe mehr als unglücklich, weil er den strammen Flachschuß von Unterafferbachs Spielertrainer Peter Bieber bravourös an den Innenpfosten lenkte und der Ball von dort an seinen Rücken prallte und ins Tor trudelte.

    Den Schlußpunkt hätte Daniel Krebs setzen können, als er in der 90. Minute, exzellent freigespielt von Dannilo Neumann, am Unterafferbacher Keeper Ruthard Heeg scheiterte, so blieb es beim letztendlich leistungsgerechten Unentschieden.

    Geschrieben von:  Realist

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.