Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Festschrift – 25 Jahre Tornados Rapid
352 Seiten voller Leidenschaft über die Fanszene des SK Rapid Wien.
  • FC Eintracht Bamberg 2010, 26. April 2022

     

    Unterstützung der hochwertigen und leistungsorientierten Ausbildung der Talente – Auch Werte vermitteln


    Von:  Stephan R.T.

    Fußball Bayernligist FC Eintracht Bamberg setzt seit Jahren überwiegend auf Fußballer, die bereits im Nachwuchsbereich für den Verein spielten und dort ausgebildet wurden. Im eigenen Domreiterleistungszentrum erfahren die jungen Fußballer die notwendige leistungsorientierte Ausbildung. Ziel der ambitionierten Trainer ist es, die jungen Kicker so auszubilden, dass sie in der ersten Herrenmannschaft für den Verein spielen und so den Sprung in den höherklassigen Amateurfußball schaffen. Aktuell stammen aus dem 21 Spieler umfassenden Kader von Trainer Julian Kolbeck 17 aus dem eigenen Nachwuchs. Dass dies so funktioniert, erfordert viel Engagement und kostet auch entsprechend Geld. Hilfreich ist dem FC Eintracht Bamberg dabei der Förderverein Jugendfußball, der die Ausbildung im Domreiterleistungszentrum unterstützt. Im Interview: Bernd Kaufer, erster Vorsitzender des Fördervereins Jugendfußball FC Eintracht Bamberg.

    Sie sind Vorsitzender des Fördervereins Jugendfußball FC Eintracht Bamberg. Viele eurer Mitglieder sitzen immer wieder auf der Tribüne und fiebern bei der ersten Mannschaft mit. Warum ist der Förderverein so wichtig?

    Klare Antwort: Weil nur mit der finanziellen Unterstützung des Fördervereins diese hochwertige und leistungsorientierte Ausbildung der Talente einer ganzen Region im Domreiterleistungszentrum möglich ist! Zum einen wollen wir mit unseren Zuschüssen an den Hauptverein die sportliche, wirtschaftliche und organisatorische Struktur des Jugendfußballs stetig weiterentwickeln. Zum andern wollen wir den Leistungssport, aber auch den Spitzensport fördern. Das bedeutet, dass wir Talente so ausbilden wollen, dass möglichst viele von ihnen später den Sprung entweder in die erste Mannschaft des FC Eintracht Bamberg oder sogar in ein Bundesliga-Nachwuchsleistungszentrum schaffen sollen.

    Können Sie Beispiele nennen, wie die Gelder verwendet werden?

    Na ja, wir helfen dem Hauptverein etwa bei der Investition in qualifizierte und lizenzierte Jugendtrainer für alle Altersklassen oder bei der Verbesserung der Infrastruktur im Jugendbereich, also Betreuerstab, medizinische Abteilung, Trainingsbetrieb, etc. Genauso wichtig wie der finanzielle Aspekt ist meinen Vorstandskollegen Wolfgang Scheibe, Michael Flämig, Adrian Grodel und mir aber auch, unserem Nachwuchs gewisse Werte zu vermitteln. Wer beim FCE Fußball spielt, soll auch was für sein Leben mitnehmen können. Und dafür braucht es eben die richtigen Trainer und Ausbilder, die solche Werte auch vorleben können!

    Wer ist denn Mitglied im Förderverein bzw. wer gehört zur Zielgruppe?

    Ganz einfach: Fußballbegeisterte Menschen aus der Region, denen leistungsorientierte Jugendarbeit etwas wert ist! Zu unseren Mitgliedern gehören Unternehmen, Firmen, Institutionen, aber auch Privatleute aus Bamberg und Umgebung. Mit ihrer Unterstützung leisten sie einen wertvollen gesellschaftlichen Auftrag! Und es ist ja nicht nur so, dass die Leute einfach nur ihr Geld geben. Wir verstehen uns im Förderverein als Netzwerk, von dem wir alle gegenseitig profitieren. Dazu gehören auch gemeinsame Unternehmungen wie am Samstag, als wir zum Beispiel die erste Mannschaft unterstützt haben im Spiel gegen die DJK Vilzing.

    Vielen Dank für die Antworten.

    Unterstützen können die Mitglieder des Fördervereins die erste Mannschaft des FC Eintracht Bamberg wieder am kommenden Samstag, 30. April. Dann ist der Tabellenzweite in der Bayernliga Nord beim TSV Karlburg zu Gast. Im Anschluss folgen dann noch folgende Partien: am 3. Mai (neuer Termin) beim ATSV Erlangen, am 7. Mai zu Hause gegen den ASV Neumarkt, am 14. Mai zu Hause gegen den SC Feucht und zum Saisonabschluss am 22. Mai bei der DJK Don Bosco Bamberg. Karten für die Heimspiele gibt es an der Tageskasse sowie im Kartenvorverkauf an folgenden Stellen: bvd Kartenservice Bamberg (Lange Straße 39/41), Kartenkiosk Bamberg an der Brose Arena (Forchheimer Straße), Lotto Hümmer Hallstadt (Emil-Kemmer-Straße 19), Reisebüro Ebern (Ritter-von-Schmitt-Straße 8), Annett´s Reisebüro Hirschaid (Kirchplatz 5) oder online im Ticketshop des FC Eintracht Bamberg unter fce2010.de. Zudem hat die Tageskasse geöffnet.

    Eintracht Bamberg

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.