Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • SV Grün-Weiss Ahrensfelde, 19. November 2012

    Verdienter Sieg gegen schwachen Mitfavoriten PSV Union Eberswalde

    Ahrensfelder Freude schon vor dem Spiel, denn das sozial engagierte Unternehmen Interhyp AG hatte bei einer innerbetrieblichen Verlosung für ihre Mitarbeiter und deren vorgeschlagene Vereine mehrere 1.000 Euro Schecks zur Verfügung gestellt. Mandy Eisenhardt, Senior Finanzberaterin im Unternehmen und Freundin des Ahrensfelder Fußballs, hatte sich bei dieser Verlosung beworben und gewonnen. Vor Spielbeginn wurde dieser Scheck symbolisch an die Vereinsleitung übergeben.

    Obwohl in der Barnimliga die Aufstiegsmessen scheinbar schon gesungen sind, ist es tabellarisch hinter der einsam führenden Einheit aus Bernau immer noch recht spannend. So hatte der SV Grün-Weiss Ahrensfelde zu einem kleinen Spitzentreffen den ebenfalls ambitionierten PSV Union Eberswalde zu Gast. Aus Unioner Sicht wurde die Partie aber recht schnell und deutlich zu ihren Ungunsten entschieden, denn die Gehrke-Elf wirkte besonders in den ersten 45 Minuten sehr gefestigt und spielerisch stark überlegen. Wobei man auch feststellen musste, dass die Gäste in dieser Phase nur körperlich anwesend waren und überhaupt nicht ins Spiel fanden. Bereits in der sechsten Minute konnte Thomas Hennig per Kopf abstauben, aber auch nur weil Willi Lerche seinen Kopfball freistehend verzog und somit den Torschützen ungewollt ins Spiel brachte. Marcel Riemer hätte kurze Zeit später schon auf 2:0 erhöhen können, sein Schuss verunglückte und traf nur den Pfosten. Willi Lerche nutzte Alexander Kaatz Flanke in Stürmermanier zum fälligen 2:0 und schob dabei den Ball dem armen Unioner Keeper Jens Vierich durch die Beine (16.). Schon mit dem nächsten Angriff erhöhte Grün-Weiss auf 3:0 und brachte somit eine Vorentscheidung in diese Begegnung. Marcel Riemer kam nach einem Diagonalpass, welcher unglücklich von einem Eberswalder Abwehrspieler verlängert wurde, vollkommen frei zum Abschluss und lies sich diesmal die Chance nicht nehmen, endlich auch mal zum eignen Torerfolg zu kommen (17.). Er hatte aber noch nicht genug, in der 37. Minute verwertete er eine Flanke zum 4:0. Dies sollte dann der Genickschuss für die tapferen Unioner gewesen sein, denn diese hatten bis zu diesem Zeitpunkt aus dem Spiel heraus keine richtige Chance, blieben nur bei einer einzigen Standartsituation gefährlich (34.).

    Mit dem beruhigenden Vorsprung der Platzherren ging es in die zweite Halbzeit. Der SV Grün-Weiss Ahrensfelde schaltete einen Gang runter und ohne die Überlegenheit aufzugeben, verwalte man nur noch das Ergebnis. Für die Gäste vom PSV Union Eberswalde wurde es nicht einfacher und trotzdem kam man spät zum Torerfolg. Toni Gensch nutzte einen Konter und die dazu passende etwas schläfrige Einstellung der Ahrensfelder Abwehr zum 4:1 (80.). Marcel Riemer krönte seine gute Vorstellung und trug sich zum dritten Mal in die Torschützenliste ein. Andreas Montag hatte sich Mittelfeld den Ball erkämpft und flanke passgenau auf den Dreifachtorschützen, der sich ebenfalls gut durchsetzte und zum hochverdienten 5:1 einschob (82.). Damit war man aber noch nicht am Ende, denn Maximilian Walter war es vorbehalten den Schlusspunkt in dieser Partie zu setzen, als er einen Eberswalder Konter zum 5:2 vollendete.

    SV Grün-Weiss Ahrensfelde: Stoinski, Erhardt, Schütze, Born, Appenheimer, D .Gehrke, Riemer, Kaatz, Lerche, Hennig, Bel – Grilbozer, Montag

    PSV Union Eberswalde: Vierich, Brockner, Walter, Mordoulu, Michalak, Malkowski, Deutsch, Schwalm, Gensch, Riemann, Scheuerecker – Ninnemann, Regling, Bochow

    Schiedsrichter: Hans-Jörg Bull (Biesenthal)

    Geschrieben von:  sr-ikone

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.