Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Hol Dir das FuWo-Sonderheft zur Spielzeit 2022/23!!
Die Saison 2022/23 in Sachsen-Anhalt auf einen Blick mit dem FSA-Sonderheft!!
  • SSV 80 Gardelegen, 06. April 2010

    Zweite Mannschaft muss sich mit 0:0 gegen den DSV begnügen


    Von:  don-vito

    Im zweiten Nachholspiel an diesem Osterwochenende hatte die zweite Mannschaft des SSV 08 Gardelegen den Diesdorfer SV auf der Rieselwiese zu Gast. Am Ende musste sich die Ebeling-Elf mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Zum Matchwinner hätte Oliver Gase avancieren können, doch er scheiterte mit einem berechtigen Foulstrafstoß in der dritten Minute der Nachspielzeit an DSV-Keeper Daniel Wolter. Über die gesamte Spielzeit gesehen waren die Landesliga-Reserve des SSV die spielbestimmende Mannschaft und besonders im zweiten Durchgang übten die Bombach- und Co. einen enormen Druck auf das Gäste Tor aus. Doch ein Torerfolg sollte dabei nicht herausspringen. Die Gäste waren stets durch Konter und Standartsituationen gefährlich, in denen SSV-Keeper Gritzner das eine oder andere Mal sein Können unter Beweis stellen musste. „Im Großen und Ganzen haben wird heute zwei Punkte verschenkt“, so Ebeling nach Spielschluss. Damit verpasste es die ‚Zweite‘ den Rückstand auf Letzlingen um vier Punkte zu verringern.

    Die zweite Vertretung des SSV 80 Gardelegen spielte mit: Gritzner – Ebeling, Meyer, Bethge, K. Wannagat (46. Gase), T. Pietsch, Bombach, Markus, Nielsen (46. Pennigstorff), Ametepe, Baumann (70. Kulina)

    Schiedsrichter: A. Liesche (Wenze)
    Zuschauer: 40
    Besondere Vorkommnisse: Oliver Gase verschießt Foulstrafstoß (90.+3)

    Drei Punkte aus Chüden mitgebracht – 3:1-Auswärtserfolg bei der Eintracht

    Bereits am Ostersonnabend musste die zweite Mannschaft des SSV 80 Gardelegen in einem Nachholspiel des 17. Spieltages der Kreisliga beim SV Eintracht Chüden Farbe bekennen. Dabei behielten die SSV-Kicker gegen eine schwache Chüdener Mannschaft souverän mit 3:1 die Oberhand. Trotz der Personalnot, die Spielertrainer Thorsten Ebeling hatte, absolvierten die Rolandstädter ein gutes Auswärtsspiel und bleiben in der Fremde weiter ungeschlagen. Bereits in der elften Minute brachte Martin Markus die SSV-‚Zweite‘ mit 1:0 in Front. Nur zehn Minuten später erhöhte Joseph Ametepe mit seinem achten Saisontor auf 2:0 für den SSV. Kay Pennisgtroff krönte eine ganz starke erste halbe Stunde der Landesliga-Reserve mit dem 3:0 (28.). Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

    Im zweiten Durchgang schaltete der SSV zwei Gänge zurück und verwaltete das Ergebnis. Die Gastgeber kamen in der 79. Minute durch Michael Ulbricht noch zum 1:3-Anschlusstreffer, doch dabei blieb es bis zum Ende. „Altherren-Spieler Rolf Eckert, der heute bei unserer zweiten Mannschaft ausgeholfen hat, machte bis zu seiner Auswechslung ein ganz starkes Spiel. Und überhaupt war es eine tolle Leistung meiner arg ersatzgeschwächten Mannschaft“, war von Thorsten Ebeling nach dem Spiel zu hören.

    Die zweite Vertretung des SSV 80 Gardelegen spielte mit: Gritzner – Ebeling, Eckert (60. Schnürer), K. Wannagat, Bethge, T. Pietsch, Kulina (66. Neumann), Markus, Nielsen (57. Baumann), Ametepe, Pennigstorff

    Schiedsrichter: H.-J. Wolff (Diesdorf)
    Zuschauer: 56
    Tore: 0:1 Martin Markus (11.), 0:2 Joseph Ametepe (21.), 0:3 Kay Pennigstorff (28.), 1:3 Michael Ulbricht (79.)

    Geschrieben von:  don-vito

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.