Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Breesener SV Guben Nord, 05. Dezember 2009

    Breesener Siegesserie gerissen

    Nach dem die Gubener in der Vorwoche im Spitzenspiel gegen Miersdorf 3:2 gewonnen und den siebten Sieg in Serie eingefahren hatten, wollte man sich auch im letzten Auswärtsspiel des Jahres bei Empor Mühlberg schadlos halten. Zur Unterstützung der Mannschaft wurde ein Fanbus organisiert. So schlossen sich gut 30 Fans der Mannschaft an und machten sich auf die längste Auswärtsfahrt der Saison.
    Um die schwere Aufgabe gegen die heimschwachen Elbestädter zu lösen, musste Coach Schwöbel seine Erfolgself auf zwei wichtigen Positionen umstellen. Für die verhinderten Nierstenhöfer und Herkt spielten Michael Schulz und Andreas Mai.
    Auf dem holprigen Mühlberger Geläuf wussten die Hausherren von Beginn an das Spielgeschehen zu kontrollieren. Guben glänzte durch Fehlpässe, ließ die Spielfreudigkeit und Zweikampfstärke der letzten Wochen vermissen. Nach 25 Minuten entschied der aus Zwickau angereiste Schiedsrichter Andreas Walter auf Foulelfmeter, nachdem Sascha Prüfer einen gegnerischen Spieler zu Fall gebracht hatte. Kurz nach der Mühlberger Führung hätte Walter auf der anderen Seite nach einem Foul an Neumann ebenfalls auf den Punkt zeigen müssen. Nach einer Drangphase der Gastgeber kamen die Lausitzer kurz vor dem Pausenpfiff zu Möglichkeiten. Nachdem Gabor Schulz den Ausgleich verpasste, landete ein Neumann-Kopfball an der Latte.
    Die BSV-Elf schien mit ihren Gedanken noch in der Pause, als Empor auf 2:0 erhöhte. Nach einem Freistoß rutsche der Ball, Michael Schulz im BSV-Tor sah hier nicht sonderlich gut aus, zum zweiten Mal ins Netz. Während sich die Breesener in der Folge mühten, vergaben die Mühlberger hochkarätige Chancen. Unrühmlich abgerundet wurde der mäßige Auftritt der Gubener von der Roten Karte für Enrico Schwittlich, der wegen Schiedsrichterbeleidung vorzeitig zum Duschen geschickt wurde und nun mit einigen Spielen Sperre rechnen muss.
    Guben Nord: M. Schulz – C. Schulz (ab 88. C. Mai), Langhammer, Schwittlich, Peschick (ab 89. Schmietendorf) – A. Mai, Kunzke, Müller, G. Schulz – Prüfer (ab 73. Schwöbel), Neumann
    Torfolge:
    1:0 (25. / Foulelfmeter)
    2:0 (49.)
    Zuschauer: 100
    Schiedsrichter: Andreas Walter (FSV Zwickau)
    Gelbe Karten: C. Schulz, Prüfer
    Rote Karte: Schwittlich (61.)

    Geschrieben von:  Guerrero

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.