Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Erlebnis Fußball 90/91 – 320 vollfarbige Seiten mit den Themen aus den Fankurven
u.a. mit Interview mit den Erfordia Ultras, Unterwegs mit der Via Armenia 5r sowie einem Streifzug durch die Schweiz
  • SV Grün-Weiss Ahrensfelde, 14. Juni 2009

    Eine tolle Saison geht zu Ende


    Von:  GWA-Admin

    Im letzten Spiel der Saison 2008/2009 landeten die Ahrensfelder einen souveränen 4:1 Auswärtserfolg gegen die heimstarken Mühlenbecker. Bis zur 25. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste die technisch bessere Mannschaft war. Sie hatten mit dem Kunstrasenplatz weniger Mühe als mit dem doch recht stürmischen Wind. Die Gastgeber, die in der ersten Halbzeit mit dem Wind im Rücken spielten, versuchten vor allem mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Torwart Oliver Meier wollte mit langen Abschlägen seine Stürmer in Szene setzen, doch die Ahrensfelder Verteidiger zeigten sich meistens kopfballstark. Nur Karsten Didloff und Andy Zwarg setzten sich durch, vergaben aber kläglich. In der 25. Minute gab es für den Ahrensfelder Spieler Patrick Kluge die rote Karte. Diese kann man geben, doch ein überaus böses Foul von hinten in die Beine und ein Schlag mit der Faust ahndete der überaus schwache und vollkommen überforderte Schiedsrichter Richard Engel aus Kremmen nicht. Die Tendenz, sehr junge Schiedsrichter solch brisante Spiele pfeifen zu lassen, ist für viele Anhänger unverständlich.
    Wer nun gedacht hatte, Ahrensfelde wäre geschlagen, sah sich getäuscht. Mit zehn Mann spielten sie wie in ihren besten Tagen. Sie ließen Ball und Gegner laufen und erzielten tolle Tore. Den Anfang machte in der 27. Minute Stefan Gehrke. Einen Schuss seines Bruders Christian wehrte Oliver Meier zu kurz ab und der Torjäger erzielte seinen 20. Saisontreffer. Schon vier Minuten später köpfte Peter Kimmel einen Eckball von Eric Brien platziert zum 2:0 in die Mühlenbecker Maschen. In der 36. Minute war wiederum Stefan Gehrke zur Stelle. Dieses Mal köpfte er die Flanke seines Bruders zum vorentscheidenden 3:0 ins Tor. Dabei unterlief der Mühlenbecker Torwart die Flanke. Auf der anderen Seite hatte nur Karsten Didlof, der nach dem Spiel noch die gelb/rote Karte sah, eine Chance, doch Ahrensfeldes Torwart Toni Stoinski rettete souverän.
    Die Marschrichtung der Gastgeber in der zweiten Halbzeit war klar, ein schnelles Anschlusstor sollte noch einmal Kräfte freisetzen. In der 54. Minute erzielte Danny Becker nach Kopfballvorlage von Karsten Didlof das 1:3. Doch auch dieses Mal waren die Gäste clever und spieltechnisch stark genug, um das Ergebnis zu verwalten und selber gefährliche Aktionen zu starten. Eric Brien und Manuel Benthin hätten das vierte Tor schießen müssen, doch scheiterten sie nur knapp. Besser machte es Mathias Schuster in der 83. Minute. Seine scharf geschlagene Flanke beförderte Sven Hofmann ins eigene Tor. Damit war die Partie endgültig entschieden und die zahlreichen Ahrensfelder feierten ihre Mannschaft. Hervorzuheben bleibt, dass die Mühlenbecker Anhänger ihre Mannschaft stets lautstark unterstützten und sich dabei gegenüber den Gästefans immer fair verhielten.
    Ahrensfelde landete mit 68 Punkten (21 Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen) mit zwei Punkten Rückstand auf Templin und Prenzlau auf den dritten Rang. Sie waren die heimstärkste Mannschaft (40 Punkte) und schossen mit 89 die meisten Tore und hatten nach Templin mit 28 Gegentoren die zweitbeste Abwehr. Für einen Aufsteiger eine tolle Bilanz! In der internen Torjägerliste gewann Stefan Gehrke mit 21 Toren knapp vor Peter Kimmel (20) und Eric Brien (16).

    Mühlenbeck:
    Oliver Meier, Jens Schönrock, Christian Müller, Danny Becker, Andy Zwarg, Karsten Didlof, Christian Martsch (Philip Voigt), Tim Schilling, Sebastian Baurycza, Sven Hofmann, Robert Becker (Rico Atzrodt)

    Ahrensfelde:
    Toni Stoinski, Patrick Kluge, Daniel Gehrke, Christian Gehrke, Steve Wagner, Matthias Schuster, Tino Nebel, Nicolas Erhardt, Peter Kimmel (Sascha Gäbelein), Eric Brien, Stefan Gehrke (Manuel Benthin)

    Bilder vom Spiel sind in der Fotogalerie zu sehen.

    Geschrieben von:  GWA-Admin

Kommentare

    Kommentar schreiben

     

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.