Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Nordost | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • TuS 1896 Sachsenhausen, 13. Dezember 2009

    Unentschieden zum Hinrundenabschluss

    Bei nasskaltem Schmuddelwetter konnten sich gestern Mittag am Anfang nur die etwa 20-30 MSV-Fans am Spiel ihrer Mannschaft erwärmen .
    Während die TuS-Fans zusehend langsam kalte Füsse bekamen.
    Grund dafür war das gute,ballsichere Spiel des MSV,wo hingegen der TuS 1896 nicht in die Gänge kam.
    So fiel das 0:1 durch Filarski in der 11.Spielminute für die Gäste verdient,die im Mittelfeld immer wieder Überzahlsituationen herstellten und schnell in die Spitze spielten .
    Chancen für TuS blieben Mangelware, und so fiel das 1:1 durch Paul Roller in der Nachspielzeit der 1.Halbzeit etwas glücklich,aber genau zum richtigen Zeitpunkt.

    Mit Beginn der 2.Halbzeit ein anderes Bild .
    Der TuS 1896 übernahm nun das Kommando.
    So ca. in der 60.Spielminute erzielte P.Roller per Kopfball nach schöner Eingabe fast von der Grundlinie die umjubelte 2:1 Führung.
    Niemand bemerkte zunächst,dass der Linienrichter die Fahne oben hatte,und aus völlig unerfindlichen Beweggründen uns diesen korrekten Treffer aberkannte .
    Es dauerte geraume Zeit,bis sich die Gemüter auf den Rängen und bei unseren Spielern einigermassen beruhigt hatten.
    In dieser Phase fiel dann auch noch das 1:2 für den MSV,Torschütze Stölke in der 70.Spielminute.
    Aber unser Team steckte auch den zweiten Schock weg und erspielte sich Chancen,eine Grosschance von Stefan Elor aus halbrechter Position vereitelte ein MSV-Spieler auf der Linie .
    Aber auch der MSV blieb bei Kontern stets gefährlich .
    In der 81.Spielminute war es endlich soweit,Martin Pilz konnte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das Leder zum vielumjubelten Ausgleich ins Netz schmettern.
    Der MSV kam bei einem Konter noch zu einer Grosschance,als ein Spieler der Neuruppiner allein aus halblinker Position vor TuS-Keeper Bernd Rochow auftauchte,der aber glänzend parieren konnte.
    Dann in der 90.Spielminute die Grosschance für P.Roller,der frei am winkelverkürzenden Gäste-Keeper Fraufarth scheiterte.

    Unter dem Strich,ein gerechtes Unentschieden.

    Es bleibt aber ein fader Beigeschmack zurück,wegen des aberkannten,korrekten Treffers für den TuS 1896.

    Geschrieben von:  1896igerJK66

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.