Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Süden | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • TuS Töpen 1906, 09. Oktober 2008

    Zweite Niederlage in Folge

    Der TuS Töpen musste im Heimspiel gegen Oberkotzau auf Becker und Klug verzichten. Dafür rutschten T. Leupold und Opel in die Mannschaft.

    Oberkotzau kam besser in die Partie und so musste Aicheler gleich sein ganzes Können aufbieten und einen Distanzschuss aus dem Dreieck fischen. In der zehnten Minute hatte der TuS die erste kleine Möglichkeit. Bei einem Pass von Opel kam Scholz einen Tick zu spät und kann der Oberkotzauer Torhüter nur noch anschießen. Drei Minuten später konnte sich Töpen wieder bei Aicheler bedanken, der einen Kopfball glänzend parieren konnte. Danach kam der TuS etwas besser ins Spiel und es entwickelte sich eine in der ersten Halbzeit ausgeglichene Partie. Scholz hatte in der 22. Minute eine gute Chance, doch die Flanke von Schultz setzte er aus kurzer Distanz über das Tor. Nur zwei Minuten später war es wieder Scholz der eine Flanke von Opel direkt nahm, doch diesmal war der gute Gästetorwart zur Stelle. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff zeigt der Schiedsrichter zu aller Überraschung auf den Punkt nach einem ‚Foul’ von Hannweber und gab Elfmeter. Nachdem der erste Elfmeter zu früh ausgeführt wurde, setzte der Oberkotzauer Spieler die Wiederholung am Gehäuse vorbei. Scholz hatte dann kurz vor dem Seitenwechsel noch mal die Chance zur Führung, doch er traf den Ball nicht richtig.

    In der zweiten Halbzeit kam der TuS besser ins Spiel. Nach einem Eckball von Opel und einem Kopfball von Seim war Schultz zu überrascht. Doch der Ball kam wieder zu Opel und dessen Flanke konnte Seim diesmal im Tor unterbringen. Leider pfiff der Schiedsrichter Abseits, eine Fehlentscheidung. Die einzige Chance in der zweiten Halbzeit hatte Oberkotzau nach einer schönen Freistoßvariante, aber nach der Hereingabe war niemand zum Einschießen in der Mitte. Ab der 60. Minute entwickelte sich dann ein richtig schlechtes Spiel von beiden Sieten, geprägt von vielen Fehlpässen und Querschlägern. Die beste Chance in dieser Zeit hatte noch Wunderlich nach einer schönen Einzelleistung, doch sein Schuss wurde gut gehalten. Zehn Minuten vor dem Ende hatte wieder Scholz die Chance zur Führung, doch einmal war er zu überrascht und das andere mal bekam er den Ball nicht unter Kontrolle. Und so kam es wie es kommen musste: Oberkotzau konnte nach einem Freistoß eine Verwirrung in der Töpener Hintermannschaft ausnutzen und zum 0:1 Siegtreffer einschieben.

    Der Grund für die Niederlage war mit Sicherheit die mangelnde Chancenauswertung. Aber trotz der Niederlage haben wir als Aufsteiger immer noch eine positive Bilanz. Das Saisonziel lautet Nichtabstieg, und wir sind immer noch auf dem besten Weg, dies auch zu schaffen. Aus einer Niederlage sollte man lernen und stark werden, aber dazu müssen alle und ich meine alle zusammenhalten. Und da gehören mehr als 17 Spieler dazu.

    Tore: 0:1 (87.)

    Geschrieben von:  Lindi

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?
    Aktuelle Fußball-News

    Aktuelle Diskussionen

    Fußball-Fans


    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.