Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Borussia Dortmund, 08. August 2019

     
    Alle wollen Toprak

    So langsam aber sicher muss sich Borussia Dortmund um die Verteidigung sorgen. Erst wurde Abdou Diallo abgeworben, nun streiten sich die großen Vereine um einen weiteren guten Abwehrspieler: Ömer Toprak. Bereits vor einiger Zeit hatte US Sassuolo Calcio (Italien) Interesse bekundet. Nun setzt auch Werder Bremen darauf, dem Spieler ein unschlagbares Angebot zu unterbreiten. Noch jedoch steht Toprak beim BVB unter Vertrag, und der endet tatsächlich erst in zwei Jahren. Sein Geld ist der Abwehrspieler eindeutig wert – was er am vergangenen Samstag beim Supercup gegen die Bayern wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt hatte. Kein Wunder also, dass Dortmund nun zwischen vier und fünf Millionen Euro Ablösesumme geboten werden. Noch jedoch hat sich der Verein nicht näher dazu geäußert. Der italienische Verein macht kein Geheimnis um das Interesse an Ömar Toprak. Bei Bremen sah das noch bis vor wenigen Tagen anders aus. Erst jetzt kristallisierte sich heraus, dass auch bei Werder um den Top Spieler gefeilscht wird.

    Einer der am meisten umworbenen Spieler 2019

    Sicheren Quellen zufolge, darunter auch von Kicker.de, plant man bei Werder Bremen, die Viererkette weiter zu verstärken. Toprak wäre dafür wie gemacht. Der BVB macht indes keinen Hehl daraus, dass er bereit ist, Toprak zu verkaufen – an wen, das steht jedoch nicht fest. Für viele Spieler der Bundesliga mag es eine Ehre sein, dass sie derart umworben werden. Der Abwehrspieler Ömar Toprak erklärte jedoch erst kürzlich, dass er gerne im Kader bleiben wolle. Zumindest bis Vertragsende 2021 wäre das sogar denkbar gewesen. Jedoch würde er erst dann von der Verkaufsliste runter kommen, wenn sich ein Verein für Julian Weigl findet. Er ist mehr als willig, sein Können in einem neuen Verein unter Beweis zu stellen. Das Interesse an Weigl ist jedoch erst einmal alles andere als groß, so dass Toprak nun einen Wechsel befürchten muss. Die Chancen, beim BVB bleiben zu dürfen, scheinen aktuell mehr als gering.

    Wettanbieter vergleichen auf Stadionfans.de

    Während die Fans weiter gespannt auf das warten, was im Kader passiert, bietet es sich an, sich die Zeit mit Sportwetten zu vertreiben. Teilweise sind die Online Buchmacher sogar derart skurril, dass eben nicht nur auf einzelne Spiele gesetzt werden kann, sondern auch auf Spielerwechsel. Welche Möglichkeiten besonders beliebt sind und welche Buchmacher sich vor allen Dingen lohnen, das wird Wettbegeisterten auf Stadionfans.de nähergebracht. Hier dreht sich alles um die besten Sportwetten-Anbieter mitsamt Stärken, Schwächen und natürlich Bonusangeboten. Was immer König Fußball bewegt, werden Leser hier als erstes erfahren. Fußballwetten machen schon seit Jahren einen Großteil der Branche aus. Kaum ein Sport wird online derart gefeiert wie dieser. Und wenn sich erst einmal Gewinne haben sichern lassen, dann kommen auch die Fans von Toprak ganz schnell über dessen Wechseln hinweg – vorausgesetzt, der BVB und die Bewerber werden sich in den nächsten Tagen einig.

    BVB bald ohne Abwehr?

    Der Kader des BVB verliert zwar möglicherweise schon bald seinen zweiten Abwehrspieler, der Kader in Deutschland wird aber sicher nicht so schnell an Stabilität verlieren. Wann genau Toprak den Verein verlässt, das werden die nächsten Verhandlungen zeigen. Dortmund verkauft seinen Spieler sicher nicht unter Wert. Die Ablösesumme allein ist stattlich, doch auch der Spieler selbst erhält ein ordentliches Gehalt für seine Leistungen. Ob dieses für Bremen oder eben für den italienischen Verein finanzierbar ist, darüber gibt es noch keine Details. Man vermutet allerdings, dass die Verhandlungen gerade daran zu scheitern drohen. Wenn Ömar Toprak eines nicht ist, dann ein Schnäppchen. Sein Geld ist der Abwehrspieler aber letztlich auch wert, und genau dessen müssen sich beide Interessenten klar werden. Entweder wird der Preis gezahlt, oder aber der Spieler bleibt vorerst im Kader. Und wer weiß: Vielleicht entscheidet sich ja doch noch ein Club, statt Toprak Weigl aufzunehmen. Man darf gespannt sein!

    Geschrieben von:  Stephan R.T.

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?

    Copyright 2007  Die Fans Media GmbH
    Unglück im Glück | Drei junge Fußballtalente planten Raubüberfall

    Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.