Die-Fans.de

Stadien, Fans und Leidenschaft - Regionaler Fußball pur

Du bist hier:  Westen | Startseite » Aktuell » Artikel
Sonderpreis für Schwarzer Hals Gelbe Zähne - Nur noch 19,53 Euro - Jetzt zugreifen!!
Die Kultreihe über die Fußballfans der SG Dynamo Dresden - Die Faszination SGD in drei Bänden
  • Duisburger SV 1900, 10. Dezember 2007

     
    Jörg Kessen legt Traineramt nieder

    Nach dem 0:5-Debakel des niederrheinischen Landesligisten Duisburger SV 1900 gegen TuRa 88 Duisburg hat Übungsleiter Jörg Kessen sein Traineramt niedergelegt. Ebenfalls zurückgetreten ist der Co-Trainer des DSV, Volker Dörr.

    Eine Stunde vor der Weihnachtsfeier, die nach der Partie stattfand, verkündete Kessen den Verantwortlichen seinen Schritt. „Das war alles sehr emotional“, berichtet Pressesprecher David Jung, „eine knappe Stunde vor der Party hat Jörg mit mir und unserem ersten Vorsitzenden Kurt Oellig das Gespräch gesucht und uns diese Entscheidung mitgeteilt. Er hat uns gesagt, dass er nach dem Spiel gegen die TuRa diese personelle Konsequenz ziehen musste. Mit ihm hat auch Co-Trainer Volker Dörr mit sofortiger Wirkung das Amt niedergelegt. Dann haben sie sich von der Mannschaft verabschiedet.“

    Jung weiter: „Jörg Kessen hat viereinhalb Jahre sehr gute Arbeit geleistet, den Verein bis in die Landesliga geführt. Ich kann nur meinen Hut vor dieser Leistung ziehen. Der DSV ist ihm sehr zu Dank verpflichtet. Auch deshalb akzeptieren wir seinen Entschluss.“ Als Gründe nannte Kessen unter anderem den nicht optimalen Verlauf der Hinrunde, der in der 0:5-Niederlage gipfelte. „Jörg Kessen hat seine Entscheidung damit begründet, dass er die Truppe nicht mehr erreicht und von einigen Spielern absolut enttäuscht ist. Er hat sogar von Charakterlosigkeit gesprochen. Hinzu kommt natürlich die desolate Tabellensituation, das Spiegelbild einer katastrophal schlechten Hinrunde“, so der Pressesprecher.

    Bis auf weiteres übernimmt der sportliche Leiter Wolfgang Bloch das Training und wird auch bei der letzten Partie diesen Jahres gegen Sonsbeck der verantwortliche Mann an der Linie sein. Jung: „Danach haben wir genügend Zeit bis zum Start der Rückrunde, um einen geeigneten Nachfolger von Jörg Kessen zu finden.“

    Geschrieben von:  cyan

Kommentare

    Kommentar schreiben

     
    Dein Kommentar:


    Du mußt eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Jetzt einloggen?